Sexualtherapie BDSM

         Trau' Dich!

Ein besonders weit gefächertes Feld ist BDSM. 

 

Seit vielen Jahren bin ich auf diesem Gebiet tätig und weiß somit um die Nöte, Ängste und psychologischen Probleme von BDSM Anhängern.

 

Der Begriff  BDSM stammt aus der englischen Sprache und bedeutet Bondage & Discipline, Dominance (BD) & Submission and Sadomasochismus (SM).

 

Auch in unserer aufgeklärten Gesellschaft werden Menschen, die anders sind, ausgegrenzt. Immer wieder stößt man auf extreme Ablehnung und Intoleranz, wenn es sich um das Therma SM handelt. Mangelnde Kenntnisse und Informationen rufen bei vielen Mitmenschen Unverständnis und oft sogar Angst vor dem Unbekannten hervor.

 

Laut WHO ist Sadomasochismus eine Störung der Sexualpräferenz und wird in der ICD-10 mit dem Code F65 belegt. Dieser Schlüssel gilt dabei teilweise als unrealistisch und praxisfern. Das Ziel einer sadomasochistischen Aktion ist dabei die Befriedigung der sexuellen Lust in gegenseitigem Einvernehmen.

 

Die Phantasien und die sexuell dranghaften Bedürfnisse oder Verhaltensweisen verursachen in klinisch bedeutsamer Weise oft einen Leidensdruck oder Beeinträchtigungen in sozialen, beruflichen oder anderen wichtigen Funktionsbereichen. Dabei sind auch die auftretenden Probleme im familiären Bereich nicht außer Acht zu lassen.

 

Treten psychische Probleme in einem BDSM-Kontext auf, verhindert oft eine hohe Schamgrenze, sich an einen Therapeuten zu wenden. Dabei gestaltet sich die Auswahl eines geeigneten Therapeuten als äußerst schwierig, da die meisten Behandler keinen Zugang und keine Erfahrungen explizit zu diesem Thema haben.

 

Trau' Dich!

Hier finden Sie mich

Praxis
Triftstr. 1B
16775 Löwenberger Land

Kontakt

Rufen Sie einfach an:

+49 152 57832665+49 152 57832665

oder nutzen Sie das Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2016, Sylvia Lemke. Alle Rechte vorbehalten.